Der erste Fertigungsschritt vom Tafelblech hin zum Endprodukt ist das Erzeugen von flachen Platinen der einzelnen Blechteile.

Die Vorlage für eine Platine ist das auseinandergefaltete ("abgewickelte") kubische Blechteil. Diese Abwicklung liefert das CAD-Programm als Ableitung eines 3D-Modells.

Die Abwicklung wird über eine Schnittstelle automatisch dem Programmiersystem bereitgestellt.

Das Programmiersystem erhält über eine weitere Schnittstelle zudem automatisch die Auftragsdaten aus dem PPS-System.

Laser Phoenix Metall

Im Programmierbüro wird über eine CAM-Software aus der Abwicklung  für jedes Einzelteil ein CNC-Programm für das Stanzen oder Lasern erzeugt.

Im Auftragsfall werden viele verschiedene Programme von verschiedenen Aufträgen weitgehend automatisiert gemeinsam auf Blechtafeln "verschachtelt", um so eine möglichst optimale Blechausnutzung zu erhalten.

Die so erzeugten Schachtelprogramme werden über Schnittstellen den Bearbeitungsmaschinen bereitgestellt.

In unserer Fertigung arbeiten wir mit weitmöglichst automatisierten Stanz-, Nibbel- und Laserschneidanlagen von Trumpf und Amada.

Wir verarbeiten i.d.R. Tafelbleche bis 3000 x 1500 x 12mm in Stahl, Edelstahl und Aluminium. Durch Nachsetzen sind auch längere Bleche verarbeitbar.

Für die wenigen Fälle, die wir nicht selbst abdecken können, stehen in der näheren Umgebung für uns zahlreiche Lieferanten zur Verfügung.